Entitäten und Entitätsmengen

Eine Entität (Entity) ist ein identifizierbares Objekt der realen Welt.

Beispiel:
Hans Meyer.
Das Haus in der Musteralle 15.
Die Gehaltsgruppe BA12.

Zudem kann auch eine bestimmte Beziehung eine Entität sein, sofern sie individuell und angrenzbar ist.

Beispiel:
Der Vertrag zwischen Karl Huber und Hans Wurst.
Das Arbeitsverhhältnis von Peter Huber mit der Firma XYZ.

 


Attribute

Jede Entität besitzt Merkmale bzw. Eigenschaften. Diese werden als Attribute bezeichnet. Die Ausprägung dieser Attribute wird durch konkrete Werte angegeben.

Beispiel:
Attribute von dem Auto HH-NM 456:
  - Baujahr 2008
  - Farbe dunkel blau
  - Typ Caravan

 


Entitätsmengen

Objekte (Entitäten) mit gleichen oder ähnlichen Merkmalen (Attributen) werden zu Enitätsmengen (Entity Sets) zusammen gefasst.
Jede Entitätsmenge erhält einen Namen.

Beispiel
Die Mitarbeiter der Firma XYZ
Die Lieferanten des Geschäfts ABC
Die Produkte des Handels FHG

Oft wird die Entitätsmenge auch dem Entity-Typ gleichgesetz.

Im Folgenden zeige ich anhand der Entitätsmenge "Auto" die Zusammenhänge von Entity-Typ, Entitäten, Entitätsmengen, Attributen und Attributswerten:

Entity-Typ

Entities

Attribute

Attributswerte

Auto

HH-NH 123

Farbe
Hersteller
Baujahr

blau
Ford
2008

B - NY 456

Farbe
Hersteller
Baujahr

blau
Opel
2006

N - GF 987

Farbe
Hersteller
Baujahr

rot
Honda
1995

 

In dieser Entitätsmenge besitzt jedes Entitie die gleichen Attribute. Die Attributswerte jedoch unterscheiden sich. Es wäre unmöglich, hier eine Entitätsmenge wie z.B. Personal einzupflegen, da die Attribute volkommen unpassen sind.

Attribute einer Entitätsmenge werden wie im Folgenden Beispiel definiert:

Auto:(Kennzeichen, Farbe, Hersteller, Baujahr)

Jede einzelne Entität muss eindeutig identifizierbar sein, wie in diesem Fall durch das Kennzeichen. Diese Teilmenge der Attributsmenge nennt mann Schlüssel.

Ein Objekt kann mehrere Attribute oder Attributskombinationen haben, die es eindeutig identifiziert. Diese werden dann als Schlüsselkandidaten bezeichnet.

Der Schlüsselkandidat der sich am besten zur eindeutigen Identifizierung des Objektes eignet, wird als Primärschlüssel (primary key) festgelegt.

Ein Primärschlüssel kann auch aus mehreren Attributen bestehen. Hier muss jedoch die Minimaleigenschaft bedacht werden. Dies bedeutet, dass bei Wegfall der Schlüssel bei Wegfall eines Attributs nicht mehr eindeutig ist.

 


Entity-Relationship-Diagramm (ERD)

Das ERD ist die Grafische Darstellung, die bei der semantischen Datenmodelierung verwendet wird.
Enititätsmengen werden als Rechteck und die Attribute als Ellipsen oder Kreise dargestellt.
Bei komplexen ERDs werden in der Regel nicht alle Attribute angezeigt, lediglich solche, die die Entitäten identifizieren. Dann jedoch wird eine Liste beigefügt, in der die restlichen Attribute erkennbar ist.