ZeichenKettenfunktionen

INITCUP, LOWER, UPPER

Durch die Zeichenkettenfunktionen können die Daten anders angezeigt werden, als sie in der Datenbank gespeichert wurden. Dies jedoch ohne eine Änderung an den Daten in der Datenbank vrnehmen zu müssen.

Daten in der DB 'zoo' Tabelle 'tiere':
AFFE
ESEL
PFERD


INITCUP
SELECT INITCAP(tiere) FROM zoo;
Affe
Esel
Pferd


LOWER
SELECT LOWER(tiere) FROM zoo:
affe
esel
pferd


UPPER
SELECT UPPER(tiere) From zoo;
AFFE
ESEL
PFERD

LENGTH

Die LENGTH Funktion gibt die Länge der Zeichenkette als arithmetischen Wert zurück.

SELECT name, LENGTH(name) FROM benutzer;

NAME

LENGTH(NAME)

Fritz

5

Karl

4

 

 

SUBSTR, INSTR

Mit der Funktion SUBSTR können Zeichen mit einer festgelegten Länge extrahiert werden.

SUBSTR(Spalte, Beginn [,Länge])
SUBSTR(name, 1,3)

NAME

SUB

Fritz

Fri

Karl

Kar

 
Mit INSTR kann die numerische Stelle eines bestimmten Zeichens festgestellt werden.

INSTR(Spalte,'gesuchter String')
INSTR(name,'r')

Name

INST(NAME,'R')

Fritz

2

Karl

0

LPAD und RPAD

Diese Funktionen werden dazu verwendet, das Ergebnis, um eine bestimmte Anzahl von selbst bestimmter Zeichen, aufzufüllen.
Die Funktion LPAD füllt von der linken Seite auf, die Funktion RPAD von der rechten Seite.

LPAD(Spalte,n,'string')
RPAD(Spalte,n,'string') 

RDAP(Name,10,'*')

 

Name

RDAP(NAME,10,'*')

Fritz

Fritz*****

Karl

Karl******


Arithmetische Funktionen

ROUND

Mit Hilfe der Funktion ROUND werden die Werte der Spalte an der angegebenen Stelle gerundet.

ROUND(12.4567321, 3) = 12.457
ROUND(12.4567321, 4) = 12.4567

 

TRUNC

Diese Funktion schneidet die Werte einer Spalte an der angegebenen Stelle ab. Sie rundet dabei nicht.

TRUNC(12.4567321, 3) = 12.456
TRUNC(12.4567321, 4) = 12.4567

 

MOD

Diese Funktion liefert den Rest einer Division.

MOD(11,3) = 2 
Hier wird 11 durch drei geteilt. DIe 9 lässt sich ohne kommastellen durch drei teilen. der Rest, welcher sich nicht ganz teilen lässt, also hier '2', ist das Ergebnis von MOD

MOD(6,2) = 0